Download Integration und Integrationspolitik in der Bundesrepublik by Isa Straub PDF

By Isa Straub

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, be aware: 2, Freie Universität Berlin (Fachbereich Erziehungswissenschaften und Psychologie), Veranstaltung: Ist die multikulturelle Gesellschaft gescheitert? -Zukunftsperspektiven der interkulturellen Erziehung., 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary:

Der Umgang mit Migration hat in den letzten 60 Jahren in der Bundesrepublik Deutschland (BRD) sehr unterschiedlichen Wiederhall in den Medien, in der Politik und bei der Bevölkerung gefunden.
Seit dem Anschlag auf das global alternate middle in ny im Jahre 2001 wird die Migrationsfrage zunehmend mit dem „Antiterrorkampf“ und dem „Antiislamismus“ (Kampf der Kulturen) vermischt und hat damit in der öffentlichen Diskussion zusätzliche Brisanz bekommen.
Die folgenden Arbeit befasst sich mit der Entwicklung von Migration in der BRD und ihre Verarbeitung in Politik, Medien und der Bevölkerung.
Dazu werden zuerst die zentralen Begriffe „Migration“, (speziell „Zuwanderung“), „Integration“, usw. für diese Arbeit definiert. Anschließend wird dargestellt, wie sich Einwanderung in die BRD in verschiedenen Etappen seit den 50er Jahren bis heute entwickelt hat, welche politischen Konzepte vertreten wurden und welche Politik dazu actual gemacht wurde. Gleichzeitig wird der gesellschaftspolitische Diskurs und teilweise die Reaktionen zu dieser Frage in breiten Bevölkerungsschichten nachzeichnet.
Zuletzt wird die heutige Problemlage skizziert, werden die aktuellen Ereignisse und die zur Zeit geführte Debatte in diese geschichtliche Entwicklung einordnet und versucht, Perspektiven anzusprechen.

Show description

Read More

Download Jugend und Jugendkulturen im 21. Jahrhundert: Lebensformen by Wilfried Ferchhoff PDF

By Wilfried Ferchhoff

Der Autor analysiert aus sozialhistorischer und sozialwissenschaftlicher Perspektive den Prozess und die gesellschaftlichen Bedingungen des Aufwachsens zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Präsentiert wird ein differenziertes Bild der Jugend und Jugendkulturen, das sowohl die vielfältigen ästhetischen, kulturschöpferischen Lebensformen und Lebensstile (Medien, Mode, game etc.) als auch die enormen Problemkonstellationen von Jugendlichen in Familie, Schule, Beruf, Freizeit und Gleichaltrigengruppen aufzeigt.

Show description

Read More

Download Prevention in Psychology: An Introduction to the Prevention by Robert K. Conyne,Arthur M, Horne Horne,Katherine A. PDF

By Robert K. Conyne,Arthur M, Horne Horne,Katherine A. Raczynski

this primary publication within the Prevention perform Kit overviews the prevention box and gear contents, and highlights key issues rising throughout the historic evolution of prevention. It provides exact cognizance to parts which are infused all through all books: a systemic, ecological process and group and multi-disciplinary collaboration.

Show description

Read More

Download Frauenpolitik in Familienhand?: Neue Verhältnisse in by Karin Böllert,Nina Oelkers PDF

By Karin Böllert,Nina Oelkers

Gegenwärtig ist ein enormer Aufschwung der Familienpolitik zu beobachten. Die Folgen des demographischen Wandels, die Notwendigkeit des Ausbaus von Kindertagesstätten, die Forderungen nach familienfreundlichen Bildungs- und Arbeitsbedingungen sind gleichermaßen Anlass für familienpolitische Debatten und die Etablierung entsprechender Initiativen und Angebote. Familie rückt dabei insgesamt stärker in das Zentrum des öffentlichen Interesses. Vergleichbares ist für den Bereich der Frauenpolitik nicht festzustellen. Geschlechterfragen werden stattdessen im Kontext der Thematisierung von Familie gleichsam mitbeantwortet. In dem Band werden aktuelle Tendenzen des familialen Wandels, der Familienpolitik und der Frauenpolitik analysiert und miteinander in Beziehung gesetzt. Im Fokus des Themenbandes steht das Verhältnis von Familien- und Frauenpolitik zwischen Konkurrenz, Autonomie oder Kooperation.

Show description

Read More

Download Eine Diskursanalytik sozialpädagogischer Praxis (Soziale by Mark Humme PDF

By Mark Humme

Das Ziel der Forschungsarbeit von Mark Humme ist es, eine Analysemöglichkeit sozialpädagogischer Praxis aus einer diskursanalytischen Perspektive zu entwickeln. Der Autor untersucht die Gleichzeitigkeit des Eingebundensein professioneller Subjekte in historisch-spezifische Regelmäßigkeitsmuster und thematisiert gleichermaßen die Freiheitsbedingungen bei der Ausübung ihrer Praxis. Im Kontext einer Beispielanalyse des konkreten Handlungsfeldes der Übergangsgestaltung von der Schule in die Ausbildung sollen zwei zentrale Fragestellungen beantwortet werden: wie wird die Praxis zur Übergangsgestaltung von der Schule in die Ausbildung von Fachkräften der Sozialpädagogik gedacht und weiterhin, welche politischen Steuerungsrationalitäten lassen sich im Übergangsprozess analysieren.

Show description

Read More

Download Schlüsselkompetenzen in der Sozialen Arbeit (German Edition) by Nina Bethke PDF

By Nina Bethke

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, observe: 1,7, Fachhochschule Dortmund, Veranstaltung: Wahrnehmung, „Wirklichkeit“ und Kommunikation, Sprache: Deutsch, summary: „Die Fähigkeiten „idealer HochschulabsolventInnen“ setzen sich laut der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände aus fifty one % fachlichen Kompetenzen und forty nine % Schlüsselkompetenzen zusammen.“ (http://www.stud.fh-dortmund.de)
Schlüsselkompetenzen sind die wichtigsten Voraussetzungen für das professionelle Handeln in der Sozialen Arbeit. Aus diesem Grund finden sie besondere Aufmerksamkeit im Studium an der Fachhochschule Dortmund. Es ist wichtig, dass diese Kompetenzen überprüfbar und obvious gemacht werden. Vor diesem Hintergrund werde ich die folgende Hausarbeit anfertigen und darauf achten, dass deutlich wird, welche Schlüsselkompetenzen in der career Soziale Arbeit suitable sind.
In dieser Hausarbeit gehe ich weiterhin auf die Rolle der spezifischen Schlüsselkompetenz Kommunikation in der Sozialen Arbeit an, da meiner Meinung nach der Beruf des Sozialarbeiters von der Kommunikation allgemein abhängig ist und durch diese erst bestehen kann.
Aus diesem Grund habe ich mich für folgende Gliederung entschieden.
Ich werde grundsätzlich auf das Thema Schlüsselkompetenzen eingehen und beschreiben, worum es sich hierbei handelt und welche es gibt. Dabei gehe ich näher auf die drei Schlüsselkompetenzen ein, welche im Modul 01 behandelt wurden.
Das darauffolgende Kapitel befasst sich mit dem Thema Kommunikation im Allgemeinen. Weiterhin werde ich hierbei auf die zwei unterschiedlichen Kommunikationsmodelle ‚Kommunikationsquadrat’ und ‚Themenzentrierte Interaktion’ eingehen und diese erläutern.
Im letzten Punkt meiner Gliederung befasse ich mich mit der Verbindung der beiden Themen. Das heißt, dass ich auf die Relevanz von Kommunikation als Schlüsselkompetenz in der sozialen Arbeit eingehen werde und einen Bezug zu den anderen Teilmodulen herstellen werde.
In meinem anschließenden Fazit gebe ich einen Überblick über die Relevanz von Schlüsselkompetenzen und insbesondere die Schlüsselkompetenz Kommunikation in der sozialen Arbeit.

Show description

Read More

Download Distanzierte Nähe: Caritas-Sozialarbeit, Kirchgemeinden und by Peter-Georg Albrecht PDF

By Peter-Georg Albrecht

Caritas-Sozialarbeit und Kirchgemeindeengagement gehören zusammen. Durch sie kommt 'Kirche zur Welt', wie es sich das Zweite Vatikanum, wie es aktuell die neue päpstliche Enzyklika 'Deus caritas est' wünscht. Die Studie belegt, dass Caritas-Sozialarbeiter und Kirchgemeindemitarbeiter nur bedingt kooperieren können und zeigt neue Perspektiven für die Zusammenarbeit auf.

Show description

Read More

Download Konzeption einer Tagesbetreuungseinrichtung für Senioren in by Sylvana Mengel PDF

By Sylvana Mengel

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, word: intestine, Hochschule Ludwigshafen am Rhein, fifty two Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Diese Diplomarbeit mit dem Thema „Konzeption einer Tagesbetreuungseinrichtung für Senioren in Ludwigshafen mit Sozialpädagogischer Zielsetzung“ ist der gedankliche Entwurf einer teilstationären Betreuungseinrichtung, welcher individuell weiterentwickelt und genutzt werden kann.

Mit dieser Abhandlung soll künftigen und interessierten Sozialarbeitern eine
Anleitung zur Verfügung gestellt werden, die einen allgemeinen Einblick in das komplexe Geschehen einer möglichen Existenzgründung gewährt.

Das Konzept gliedert sich in einen allgemeinen Teil, der die demographische
Entwicklung aufzeigt, sich mit dementiellen Erkrankungen beschäftigt und die Kosten
voll- und teilstationärer Pflege miteinander vergleicht. Ein inhaltlicher Teil befasst sich mit dem Versorgungsvertrag nach § seventy two SGB XI. Der betriebswirtschaftliche Teil gewährt einen allgemeinen Einblick in alle wesentlichen Vorgänge, die für ein planmäßig organisiertes, funktionsfähiges Unternehmen wichtig ist.

Als ergänzende Versorgungseinrichtung soll die establishment durch gezielte
Maßnahmen eine dauerhafte stationäre Unterbringung pflegebedürftiger, an Demenz erkrankter Senioren, verhindern oder hinauszögern. Die Tagesbetreuung stellt eine Entlastung für Angehörige dar, und stellt eine angemessene Pflege und Betreuung tagsüber sicher und trägt zur Förderung bzw. Erhaltung sozialer Kommunikation bei.

Die vollstationäre Betreuung ist sehr kostenintensiv und Tagespflegeplätze sind rar.
Preiswerte Alternativen werden deshalb dringend benötigt. Die Tagesbetreuungs- einrichtung für Senioren stellt eine sehr gute substitute dar. [...]

Show description

Read More

Download Safeguarding Adults: A Workbook for Social Care Workers by Suzan Collins PDF

By Suzan Collins

operating in residential or domiciliary settings contains a accountability to shield adults from damage and abuse. This workbook will offer employees and kinfolk being able to make brilliant offerings touching on prevention and security, in addition to responding to and reporting concerns.

Safeguarding Adults examines the various kinds of abuse, the place abuse can happen and the way and the place to document the suspected abuse. The workbook meets the necessities of care criteria and promotes top perform through allowing employees to consider convinced contributing to retaining the folks they aid secure from damage and abuse.

Designed to satisfy the necessities of wellbeing and fitness and Social Care (Adults) NVQ point three, Unit 35, this workbook is additionally a necessary resource of steerage for any social care employee in need of or wanting to enhance their perform when it comes to safeguarding adults from damage and abuse.

Show description

Read More

Download Zwischen den Stühlen: Psychisch kranke Frauen in by Jutta Preisinger PDF

By Jutta Preisinger

Aktuelle Zahlen belegen, dass der Anteil der psychischen Erkrankungen in der Allgemeinbevölkerung in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen hat. Ungleich schneller wächst die Zahl von psychisch Kranken in Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe - eine Tatsache, auf die soziale Dienste und Einrichtungen häufig weder inhaltlich, zeitlich, räumlich noch finanziell ausreichend vorbereitet sind. Auch fehlt das entsprechende Fachpersonal - meist aus Kostengründen.
Die wenigen Untersuchungen zum Thema 'Soziale Arbeit mit psychisch kranken Wohnungslosen' beziehen sich quickly ausschließlich auf Männer. Untersucht wurden dabei überwiegend soziodemographische Daten, Ursachen und Auslöser von Wohnungslosigkeit sowie die Prävalenz psychiatrischer Krankheitsbilder. Frauen als eigene Zielgruppe finden in diesen Studien, obwohl sie in weit höherem Maße von psychischen Erkrankungen betroffen sind, nur wenig Raum. Studien zu den erhöhten Belastungen des Personals von Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe liegen praktisch gar nicht vor.
Aus diesem Grund untersuchte die Autorin welche zentralen Herausforderungen sich für das Hilfesystem ergeben, um eine adäquate Betreuung und Unterbringung für wohnungslose psychisch kranke Frauen zu schaffen und dabei die Mitarbeiterinnen der Wohnungslosenhilfe in ihrer Arbeit mit dieser Klientel so zu unterstützen, dass diese langfristig motiviert und zufrieden sind.
Zu diesem Zweck wurden Sozialpädagoginnen aus frauenspezifischen Einrichtungen der Münchner Wohnungslosenhilfe zu diesem (Tabu-)Thema befragt und die Interviews anschließend systematisch ausgewertet. Sinngemäß wurden u.a. folgende Fragen gestellt: Werden in vorhandenen Konzepten psychische Erkrankungen ausreichend berücksichtigt? Welche Infrastruktur ist/wäre erforderlich? Reichen Vernetzung und Kapazitäten der sozialen Einrichtungen aus? Wie gehen die Mitarbeiterinnen mit der unzureichenden Anzahl von speziell ausgebildetem Fachpersonal, mit unangemessenen Wohnformen und zeitlichen Engpässen um? Welchen Belastungen sehen sie sich gegenüber und wie gehen sie damit um?
Die Interviewpartnerinnen beschreiben auch die grundsätzlichen Problemlagen ihrer Klientinnen, ihre Nöte und den besonderen Umgang mit diesen Frauen. Sie gehen auf die Grenzen ihrer eigenen Handlungsfähigkeit ein und haben auch keine Scheu, über eigene Überforderung und die großen psychischen Belastungen ihrer Arbeit zu sprechen.
Aus den o.a. Befragungen leiten sich wesentliche Verbesserungsvorschläge für das Versorgungsangebot ab. Es werden Forderungen nach einer verbesserten Betreuungs- und Unterbringungsform sowie solche für die fachliche und persönliche Unterstützung des Personals formuliert.
Als Fazit werden die Entscheidungsträger aufgefordert, sich an die Fachbasis zu wenden und im conversation mit den Kolleginnen entlang der Ergebnisse dieser Untersuchung die Herausforderungen gemeinsam anzugehen.

Show description

Read More